Freitag, 29. September 2017

Damit die Verdauung wieder klappt

Könnt ihr euch eigentlich noch an unseren Artikel "Wenn der Hund älter wird" erinnern?
Wenn nicht könnt ihr ihn HIER lesen. Jedenfalls berichteten wir damals über meine Eigenheiten und kleinen Macken im Alter. Jaja, auch Hund wird nicht jünger.
Vor einiger Zeit geriet dann auch noch meine Verdauung etwas durcheinander. Ich hatte zwar keinen Durchfall, aber meine Hinterlassenschaften waren ....
Ähh, bähhh, ein total unappetitliches Thema. Machen wir schnell weiter.
Ich brauchte dringend ein anderes Futter.
Also habe ich mir Frauchens Klapprechner geschnappt. Die Menschen fragen ja auch immer dieses "Goggel" wenn sie etwas nicht wissen.
Lotte sucht sich Hundefutter aus
Ich habe gegoggelt "Hundefutter für Lotte". Puhhh, 237 000 Einträge!
Wie soll da Hund das richtige Futter finden?
Wegen meiner Bauchspeicheldrüsenerkrankung (exokrine Pankreasinsuffiziens) darf ich nicht jedes Futter fressen. Es darf nur ganz wenig Fett im Futter sein.
Das wusste Goggel bestimmt nicht.
Also noch ein Versuch: "Fettarmes Hundefutter für mich"!
Das war schon besser. Nicht mehr ganz so viele Einträge und ich klickte mich tapfer von Shop zu Shop. Also, ich kann euch flüstern, was da manchmal als "fettarmes Hundefutter" angeboten wird, ist einfach gruselig.
auf der Suche nach fettarmem Hundefutter
Aber an einer Futtersorte bin ich immer wieder hängen geblieben.
Das musste ich mir mal genauer anschauen.
Viel Fleisch und wenig Fett. Da wusste jemand ganz genau was Lottchen für Futter braucht.
Na ist ja auch kein Wunder. Bubeck stellt schließlich schon seit 1893 gesundes Hundefutter her.
Jetzt aber ganz genau aufpassen und was leckeres aussuchen.
Hundefutter von Bubeck
Ich habe mir "Wildfleisch mit Kartoffel und Pastinake" bestellt.
Da sind 82 % Wildfleisch, 4 % Kartoffel, 3,5 % Pastinaken und Bierhefeflocken, Flohsamenschalen und etwas Sonnenblumenöl drin.
Das Wichtigste aber ist: Der Fettgehalt ist nur bei 4,1 %.
Und weil Hund nicht immer das Selbe fressen will, gibt es noch eine zweite Sorte.
"Pferdefleisch mit Kartoffel und Karotten"
84 % Pferdefleisch, 4 % Kartoffeln, 2 % Magerjoghurt und Bierhefeflocken, Flohsamenschalen und etwas Sonnenblumenöl.
Fettgehalt: 4,4 %
Perfekt! Mir lief schon der Sabber zusammen.
Futterlieferung
Schon zwei Tage später klingelte der Paketbote. Das ging wirklich ganz schnell. Die haben sogar gewusst, dass ich immer Hunger habe. Ein Glück das wir zu Hause waren. Eine Futterlieferung darf Hund nicht verpassen.
Na dann wollen wir mal auspacken.
fettarmes Hundefutter von Bubeck
Alles dabei: 5 x Wildfleisch und 5 x Pferdefleisch. Ein Heftchen war auch noch dabei und ich habe noch einige fettarme Futtersorten und Leckerchen entdeckt.
Hundefuttersorten Pferdefleisch und Wildfleisch von Bubeck sind fettarm
Ich brauche also nicht verhungern und mit der Verdauung klappt es nun auch wieder.
Das Hundefutter ist also bestens geeignet für Hunde mit sensiblem Magen oder wenn die Bauchspeicheldrüse ihren Dienst versagt.
fettarmes Hundefutter ist sehr gut verträglich für Hunde mit sensiblem Magen oder für Hunde mit einer Bauchspeicheldrüsenerkrankung
Futterbilder gibt es leider nicht, weil wir es so schnell einsaugen, dass Frauchen und die Knipsmaschine es nicht schaffen vernünftige Fotos zu machen *über die Schnauze leck*.
Ach ja, ehe ihr euch nun wundert. Die Emma darf das natürlich auch futtern. 
Wir teilen ja immer alles.
Aber heute war ich die Hauptperson .... ähhh, der Haupthund.
Eure Lotte

Dienstag, 26. September 2017

Ein bisschen Herbststimmung für die Küche

Vielen Dank, liebe Leser, das ihr unserem Frauchen ein bisschen Mut gemacht habt. Obwohl es ihr in den letzten Tagen wirklich schwer fiel zu glauben das der Herbst auch schön sein kann. Das Wetter versaut uns wirklich die ganze Überzeugungsarbeit.
Lotte
Es galt eine halbwegs trockene Zeit abzupassen und ich, die Lotte, musste immer einen Blick zum Himmel haben. Hellgrau, dunkelgrau, Nieselregen, Pladderregen, alles war dabei.
Na wenigstens ist es nicht kalt. 
So glaubt uns Frauchen nie das der Herbst schön ist.
Regenwolken
Emma störte das wenig. Sie flitzte über die Wiese und scharrte im Gras herum. Buddeln kann Hund das nicht nennen. Aus Emma wird nie eine Schachtmeisterin und die Mäuse brauchen vor ihr keine Angst haben. Ganz ruhig können sie in ihren Bettchen bleiben. Emmas Pfote kratzt höchstens an der Zimmerdecke der Mäusewohnung *lach*.
Emma
So langsam musste ich ein bisschen drängen. Es wurde Zeit nach Hause zu gehen. Die nächsten Regenwolken zogen heran und nass wollte ich nun wirklich nicht werden. Ja, wir haben es auch trocken nach Hause geschafft, aber kaum waren wir drinnen, goss es in Strömen.
dunkle Wolken
So kommt hier nie eine schöne Herbststimmung auf. Da muss ich wohl ein wenig nachhelfen, meinte unser Frauchen. Wir kuschelten uns aufs Sofa und Frauchen suchte in ihrem Wollkorb nach Wolle in Herbstfarben.
Entstanden sind neue Topflappen.
gehäkelte Topflappen mit Eulen
So viele Topflappen hat sie schon gehäkelt. Es macht ihr immer wieder Spaß. Noch nie hat sie Topflappen gekauft. Natürlich hat sie zwei Topflappen gehäkelt. Da sitzen die kleinen Eulen auf einem Ast mit roten Herbstblättern.
Topflappen häkeln mit Eulen
Zum Fototermin durften sie, an einem trockenen Moment, nach draußen. Unsere kleine Felsenbirne hat zur Zeit so schön rotes Laub. Da passten sie prima dazu. Aber nun zaubern sie ein bisschen Herbststimmung in unsere Küche.
Bergamasker Mischling
So, lieber Herbst, jetzt zeig mal was du kannst. Unser Frauchen hat sich jedenfalls Mühe gegeben.
Für euch haben wir noch ein schönes Puschelblümchen mitgebracht.
Blume am Feldrand
Damit wünschen wir euch noch eine schöne Woche.
Eure Emma und Lotte
verlinkt mit Häkelline

Samstag, 23. September 2017

Unser erster Herbstspaziergang

Gestern war es soweit. Der goldene Herbst ist da. Da waren wir heute früh aber neugierig ob es jetzt da draußen anders aussieht. Aber mal ehrlich, so golden sieht es gar nicht aus. Da muss wohl der Herbst noch tüchtig im Farbtopf rühren.
Lotte hat es eilig
Los Frauchen, komm schon mit. Wir müssen doch gucken wie der Herbst aussieht. Lotte hatte es besonders eilig unserem Frauchen den Herbst zu zeigen. Ihr müsst nämlich wissen das sich unser Frauchen gar nicht über den Herbst freut. Dabei kann ein sonniger Herbsttag doch so schön sein.
Wir haben unser Frauchen mit einer alten Bauernregel getröstet:
"Im September heiter´n Blick, schaut noch einmal der Mai zurück."
Das müsste doch unserem Frauchen, als Frühlingskind, gefallen.
Emma und Lotte
Nachmittag kam dann tatsächlich die Sonne raus und der blaue Himmel war zu sehen. Da war unser Frauchen gleich viel flotter. Was so ein bisschen Sonne doch ausmacht. 
Lotte war schon wieder auf Abwegen. Ihr müsst eigentlich nur die Leine verfolgen. Dort wo der kleine rote Fleck im hohen Gras ist, da ist Lotte.
Gräser
Jetzt im Herbst wächst das Hasenpuschelgras. Also wie das richtig heißt wissen wir gar nicht. Wir nennen es nur immer so.
Die Puscheln kitzeln immer so an der Nase wenn wir daran schnuppern.
Emma
Ich, die Emma, habe Frauchen die Blümchen gezeigt. Ja, auch die gibt es noch im Herbst.
Wiesenblumen
Seit die Felder ringsum gemäht sind und noch Kartoffeln und Mais geerntet werden treffen wir wieder öfters auf Rehe.
Wir haben zusammen geschnuppert wo die Rehe Mittagsschlaf machen.
Emma und Lotte
Mit diesem Zaun sind eigentlich nur Sträucher und kleine Bäume eingezäunt. Aber an manchen Stellen ist der Zaun hoch gedrückt und da mogeln sich dann Rehe durch. Die Zaunlöcher schnuppern wir immer gründlich ab. Nur dadurch krabbeln dürfen wir nicht. Auch diesmal hatten sich dort zwei Rehe versteckt. Als sie uns bemerkten liefen sie bis zum letzten "Ausgang", huschten durch ... und waren weg. Leider war unser Frauchen zu langsam mit der Knipsmaschine. Angeblich wegen der zwei Leinen und unserem Gezerre.
SIE hat immer tolle Ausreden.
Beagle
Dabei hatten wir uns nur wahnsinnig erschrocken als die beiden Rehe hoch sprangen. Der Wind kam von der falschen Seite und wir hatten sie vorher gar nicht gerochen. Dafür aber die Rehe uns. Niedlich war nur das sie sich nach einigen Metern nach uns umdrehten und dann gemütlich weiter liefen. Ich konnte ihnen nur von der Wiese aus hinterher sehen.
Das war ein aufregender Herbstanfang.
Für euch haben wir noch ein schönes Wochenendblümchen mitgebracht.
Wiesenblume
Damit wünschen wir euch ein schönes Wochenende.
Eure Emma und Lotte

Mittwoch, 20. September 2017

Bevor der Herbst auch auf dem Kalender steht

... gibt der Spätsommer sich noch einmal richtig Mühe. Wir genießen die sonnigen Stunden, sind viel draußen unterwegs und staunen wie sich die Natur langsam verändert. Von so einem schönen Spätsommertag haben wir euch Fotos mitgebracht. Auch wenn wir jetzt an der langen Leine hängen, gibt es viel zu entdecken. Da sind die Rüden fast vergessen ;-)
Emma
Allerdings muss ich, die Emma, immer warten bis Frauchen endlich das Knipsbild gemacht hat ...
Lotte
... oder bis Lotte schwanzwedelnd hinterher geschlenkert kommt. Manchmal lässt sich Lotte wirklich viel Zeit um alles genau zu beschnuppern, oder um sich einfach nur die Gegend anzugucken.
Hund
Da gibt es doch gar nicht viel zu sehen. Wir können ja mal näher ran gehen.
Wiese mit Sonnenblumen
Da blühen wirklich noch einige verspätete Sonnenblumen. Aber sonst sieht es hier schon sehr herbstlich aus. Ganz anders als unsere Luzernewiese.
Beagle
Nach dem letzten Regen ist die Wiese wieder schön grün geworden. Einige Blumen blühen noch und sogar Schmetterlinge haben wir gesehen. Leider waren sie aber so flink unterwegs das Frauchen sie nicht fotografieren konnte.
Holzbiene
Nicht ganz so flink war dieses Insekt. Es war so groß wie eine Hummel und vollkommen schwarz. Ist das eine Holzbiene? Vielleicht kennt sich ja jemand von euch aus.
Bergamasker Mischling
Das ist jedenfalls kein Insekt. Das ist unser Lottchen. Sie musste auch noch einmal am Blümchen schnuppern und irgendwie hat sie es doch wieder geschafft und heimlich still und leise in eines der vielen Mäuselöcher geguckt.
mit Hund unterwegs
Ganz entspannt ruht sie sich hier ein bisschen aus, aber ihre dreckige Zunge verrät sie. Lottchen ist einfach zu neugierig. Am liebsten würde sie in jede Mäusewohnung sehen.
Nun hoffen wir das der Herbst auch so schön beginnt und unser Revier in neue Farben taucht. Es ist nur schade das die Tage nun wieder viel kürzer sind, aber dann kuscheln wir eben länger auf dem Sofa mit unseren Menschen.
Eure Emma und Lotte

Sonntag, 17. September 2017

Leinenzeit

Wir hoffen das ihr alle ein schönes Wochenende hattet oder noch die letzten Sonntagsstunden genießt. Obwohl draußen schönes Herbstwetter war, ging es bei uns recht ruhig zu und es gab nur kurze Spaziergänge. Damit waren wir gar nicht einverstanden. Wir wollten raus ... raus ... raus!
Emma
Den Wassernapf haben wir um die Wette ausgesüffelt. Könnten wir nicht gleich mal pullern gehen? Es ist wirklich ganz dringend. Wenn wir dann eeeendlich unterwegs sind, haben wir nur die Nasen auf dem Boden und schnüffeln jeden Grashalm ab. Uns entgeht keine Nachricht.
Beagle
Ja, manche Nachrichten sind etwas versteckt und Hund muss sie erst frei scharren.
Lotte
Andere Nachrichten liegen einfach in der Luft. Nein, wir meinen nicht den irren Duft vom toten Wildschwein. Der war so irre das ihn sogar Frauchen gerochen hatte. Da hätten wir sowieso nicht hin gedurft. 
Wir meinen eher den irren Duft von Rüden, der jetzt wieder für uns sehr interessant ist.
Ihr ahnt es bestimmt schon. Es ist wieder soweit. Wir sind läufig und deshalb hat nun unsere Leinenzeit begonnen.
Bergamasker Mischling
Da habe ich doch keine Zeit in die Kamera zu gucken. Natürlich versuchen die Menschen uns immer abzulenken und weil wir jetzt an der Leine bleiben müssen, rennen sie mit uns über die Wiese. 
Na das ist ein Spaß.
Emma und Lotte
Aber weil wir auch viel Zeit zum schnuppern und pullern brauchen (Herrchen meinte ja schon das wir Muskelkater in den Knien haben müssten vom vielen pullern), haben die Zweibeiner auch Zeit mal was anderes als uns zu fotografieren.
blühende Distel
Sieht ja vielleicht auch schöner aus als immer nur Hunde mit der Nase auf dem Boden. 
Guck an, da ist ja blauer Himmel drauf. Haben wir gar nicht gesehen. 
Ist ja auch kein Wunder wenn ihr immer nur nach unten guckt.
unterwegs mit Hund
Dafür haben wir aber die nächsten beiden Tierchen entdeckt. Die waren ja auch auf dem Boden. 
Ähhhh, was machen die da? Da kuscheln die hier mitten auf dem Weg.
Aber wir müssen an der Leine bleiben *entrüstet guck*
Weinbergschnecken
Wir wünschen euch noch einen schönen Sonntag und dann einen guten Start in die neue Woche.
Eure Emma und Lotte

Donnerstag, 14. September 2017

Wir sind noch gar nicht fertig

... mit dem Sommer. Aber nun hat wirklich der Herbst Einzug gehalten. Das war sogar ein sehr stürmischer Einzug. Da hatte Hund ja Angst das einem die Hütte weg fliegt. Na gut, nicht alle Hunde haben Angst wenn der Sturm ums Haus fegt. Schreiben wir lieber, Emma war der Sturm nicht ganz geheuer. Und dann hatte der Sturm noch einen Nachteil. Sonst sind wir ja öfters für die Knipsmaschine zu schnell, diesmal waren sogar die Blümchen zu schnell *lach* Also sehen wir uns lieber Sommerfotos an, lassen den Sturm da draußen toben und den Regen gegen die Scheiben prasseln.
Lotte
Schließlich wollen hier alle Fotos dran kommen ... naja, bis auf die miesepetrigen. Im Sommer haben nicht nur wir manchmal still gehalten, sondern auch die Blümchen.
Hundeblog von Emma und Lotte
Ähhhhh, das ist nur ein halbes Blümchen?!? Da hat sich Frauchen aber wirklich keine Mühe gegeben. 
Sie musste ja auch unbedingt alles fallen lassen und zu mir stürmen. Angeblich hätte ich gebuddelt.
wenn der Hund buddelt
Ich weiß gar nicht wie SIE das wieder gemerkt hat. Da denkt Hund, SIE fotografiert Blümchen und schon hat SIE mich dabei entdeckt. Hab mich doch extra klein gemacht *grübel* 
Ein Blümchen hat sie dann aber doch noch fotografiert.
Wiesenblume
Aber inzwischen hatten wir schon wieder was Neues entdeckt. Komisch was die Menschen hier einfach so abstellen.
Müll am Wegesrand
Das Ding habe ich ganz genau untersucht. Es hätte ja sein können das früher mal ein Keks in die Sesselritze gerutscht ist. War aber nicht. Dann muss sich Hund eben leckere Wiesenpralinen suchen. 
Hunde untersuchen Rasenschnitt
Hier hat jemand seinen Rasenschnitt abgeladen. Das mögen die Häschen und dort findet Hund dann die Wiesenpralinen in reiner Bio-Qualität. Ein bisschen Wasser zum Nachspülen wäre jetzt nicht schlecht. 
Emma und Lotte
Perfekt!
Wollte Frauchen nicht Blümchen fotografieren?
Angeblich ist SIE nicht dazu gekommen, weil sie immer sooooo auf uns aufpassen muss.
Egal, dann hat sie jetzt eben wieder Fotos von uns. So ein abwechslungsreicher Sommertag muss doch gezeigt werden.
Ich mach mich jetzt mal chic. Da freut sich Frauchen immer ganz besonders.
Lotte testet Lippenstift in Matt-Optik
Naaa, wie findet ihr meinen neuen Lippenstift? Sinnlich matsch ... ähhhh matt ist jetzt der moderne Lippen-Look. Die cremige Textur gibt den Lippen einen intensiven Matt-Effekt. Das ist der neueste Schrei auf dem Beauty Markt. So bin ich schon sehr gut für das Wochenende gerüstet.
Also passt gut auf euch und eure Zweibeiner auf. Lasst euch nicht wegpusten.
Eure Emma und Lotte

Montag, 11. September 2017

Viel zu schnell

Heute sind wir mal wieder dran. Nix mit Beutelratte oder Menschenausflug. Heute gibt es Emma und Lotte-Bilder.
Leider verging unser schönes Wochenende viel zu schnell. Warum ist so ein Wochenende immer so schnell vorbei? Da muss sich Hund doch immer so beeilen um so viel wie möglich zu erleben.
Emma
Hops, da bin ich. Hund darf einfach nichts verpassen und das nächste Abenteuer könnte ja schon einige Meter weiter warten. Ach, wir sind immer soooo neugierig.
Beagle
Was hat Lotte da entdeckt?
Lotte
Na das ist ja mal ein Stöckchen. Lotte nahm sich viel Zeit um das Stöckchen gründlich zu beschnuppern. Nein, so viel Zeit habe ich nicht. Bei mir, der Emma, geht es meistens immer flott. Schließlich hatten wir herrliches Wetter. Nicht zu warm und nicht zu kalt (für Lotte). Genau richtig um sich müde zu flitzen. So schönes Spätsommerwetter muss ausgenutzt werden.
So schnell rennt ein Beagle
So schnell flitze ich an Frauchen vorbei.
Beagle Emma
Seid ihr alle noch da? Nach so einer Flitzerunde muss ich dann doch nach Lotte und meinen Menschen gucken.
Bergamasker Mischling
Jaaa, ich bin noch da. Ihr denkt wohl das ich nicht mehr flitzen kann? Na dann schaut euch mal das nächste Bild an. Ab und zu lässt mich Frauchen auch mal flitzen. Sie kann einfach nicht immer NEIN sagen. Ich freue mich dann total und stürme mit Fliegeohren und Wedelschwanz los.
Emma und Lotte
Ich war mit Emma gleichauf und dabei hatte ich die schwierigere Strecke. Durchs Gras zu rennen ist nämlich anstrengender als auf dem Weg zu flitzen.
Aber Emma kann das natürlich auch. Sie flitzte durch die schöne Blumenwiese.
der Beagle in der Blumenwiese
Und mit einem schönen Blümchen wünschen wir euch einen guten Start in die neue Woche.
Blume am Wegesrand
Eure Emma und Lotte

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...